Burnout als Folge einer Nebennierenschwäche

Die Zeichen einer Nebennierenschwäche sind häufig schwer zu deuten, weil sie scheinbar zum Alltag gehören. Wenn Sie aber nachmittags unter starker Antriebslosigkeit leiden und dafür abends einen plötzlichen Energieschub bekommen, sollten Sie genauer hinsehen. Liegen Sie beispielsweise hellwach im Bett, wenn Sie längst schlafen sollten? Oder wachen Sie nach mühevollem Einschlafen um 2 Uhr herum schon wieder auf?

Beinahe jeder, bei dem eine Nebennierenschwäche diagnostiziert wurde, berichtet von diesem Nachmittagstief und mehr als die Hälfte leidet unter schweren Schlafstörungen. Selbst wenn Betroffene ihren Schlaf wieder nachholen, wachen sie nach über zehn Stunden völlig erschöpft auf. Einige schwitzen im Schlaf. Andere erzählen von Angstzuständen und grundlosen Panikattacken.

Die Symptome einer Nebennierenschwäche können bis hin zur Depression, einem schlechten Kurzzeitgedächtnis oder Vergesslichkeit führen. Mal fühlen sich Betroffene völlig antriebslos und gefühlsmäßig wie betäubt, mal übermannt sie plötzlich ein Weinkrampf und sie können nicht mehr klar denken.

Solche Symptome müssen nicht dauerhaft zum ständigen Begleiter werden - eine Behandlung kann Ihre Lebensqualität enorm steigern. Im thailändischen Wellness- und Healing-Resort Kamalaya auf der Insel Koh Samui können Sie am „Adrenal Burnout Programm“ teilnehmen und mithilfe der Experten wieder auf die richtige Spur kommen. Um herauszufinden, ob „Adrenal Burnout Programm“ das richtige für Sie ist, buchen Sie eine kostenlose Beratung per Internet-Chat oder Skype mit einem unserer Experten.