Book Now - Kamalaya - Koh Samui - Thailand
 
 
Mein Status
Request a callback
 
Contact - Kamalaya - Koh Samui - Thailand
Newsletter Kamalaya
 
 

Tripadvisor - Kamalaya - Koh Samui - Thailand
 
MEMBER OF HEALING HOTELS OF THE WORLD - Kamalaya - Koh Samui - Thailand
 
 
  Gestaltungskonzept vom Kamalaya Koh Samui  
 
Thailand spa resorts

Das Gestaltungskonzept des Kamalaya

Von Robert Powell

Als mir die Eigentümer des Kamalaya ihr Land das erste Mal zeigten, war ich sofort begeistert von diesem besonderen Ort, ähnlich wie es eben ihnen auch ergangen war. Das Kamalaya befindet sich an einem wahrhaft außergewöhnlich schönen Küstenabschnitt. Der unberührte Strand, mit einem Riff geschützt, steigt an bis auf 55 Meter über dem Meeresspiegel. Ein Tal mit vielen Palmen führt zu einem steilen Hügel, welcher übersät ist mit gigantischen Granitfelsblöcken, deren Oberflächen über Millionen von Jahren abgerundet wurden durch Witterungseinflüsse und welche überwachsen sind mit Flechtwerk, Moos und Farn. Die mit tropischen Bäumen bewaldeten Hänge steigen in einer Reihe von natürlichen Terrassen an bis zu einem Plateau auf der Hügelspitze, welches spektakuläre 360° Rundblicke auf das Meer, den Strand, die vorgelagerten Inseln und die benachbarten Hügel ermöglichen.

Gleich zu Beginn einigten wir uns auf eine Herangehensweise, welche die speziellen Qualitäten dieses Ortes berücksichtigen würden. Wir wollten diesem Ort nicht irgendetwas überstülpen, sondern viel mehr die Aufmerksamkeit auf die bereits vorhandenen Merkmale der Umgebung lenken. Die Gebäude sollten sich mit minimaler Störung der Umgebung harmonisch in diesen Ort integrieren und sollten die Felsblöcke, die Hänge und Bäume viel mehr umarmen als sie als Hindernisse wahrzunehmen.

Als Architekt und Künstler, mit Interesse an traditioneller einheimischer Architektur, das mich nun mehr als 30 Jahre in Asien leben ließ, war ich von Anfang an überzeugt, dass der typische Thaiholzhaus-Stil eine Anomalie an diesem Ort darstellen würde. Diese Art Holzhäuser ist traditionellerweise verankert im Norden Thailands mit seinen vielen Reisfeldern und schien mir eine unpassende Antwort auf die hügelige und felsige Küstenlandschaft hier auf Koh Samui zu sein. Der Stil des Kamalaya ist "schlicht, tropisch und modern“.

Die Gebäude wurden so konzipiert, dass die jeweiligen Vorteile ihres Umfeldes optimal genutzt wurden: die Aussichten, die Felsen, die Bäume und die Beziehungen zu den anderen Gebäuden. Absicht war es eine Atmosphäre zu schaffen, welche ruhig und friedlich, geräumig und ausladend, natürlich und komfortabel, aber weder zu extravagant noch zu durchgestylt sein sollte. Statt dem Luxus teurer Materialien und Prunk, gibt es hier den größeren Reichtum: Raum, Licht und einzigartige Ausblicke auf eine wunderschöne Meerlandschaft.

Bestehende Felsblöcke wurden zu bestimmenden Elementen des Designs, welche in die Form und teilweise sogar in die Konstruktion der Gebäude integriert wurden. Beispiele sind der Doppelstammbaum in der Mitte des Empfangbereiches der Wellnessabteilung, die Felswand mit den hängenden Wurzeln des Ficus, welcher die Tages-Behandlungsräume und das Schwimmbecken zu umarmen scheint, aber auch die gigantischen Felsblöcke, welche die Funktion von Wänden und Böden in den Villen auf der Hügelspitze übernehmen.

Nur wenige Gestalter haben das Privileg mit einem solchen Ort arbeiten zu dürfen. Mir war klar, dass diese einmalige Gelegenheit sich in Respekt vor der Schönheit und Integrität dieses Ortes und seines ganz speziellen Charakters zu manifestieren hatte. Dies schien mir auch die angemessene Vorgehensweise für ein Wellnessparadies zu sein, welches sich der Gesundheit und der individuellen Entwicklung seiner Gäste verschrieben hat.